Type of glider: Ventus 2cT/18m,

Takeoff location: Unterwössen (DE / BY)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 266.25
Distance
Points for the flight 263.13
scoring distance 310.5
Speed 57.6 km/h
Duration 05:23:08
Triangle
Points for the flight 3.12
scoring distance 12.3 km
Speed 32.8 km/h
Duration 00:22:28
Scoring class 18m
Scoring start 06:37:34
Scoring end 12:02:16
Index: 118.0
Club AFZ Unterwössen
Date of claim 26.10.2020 12:40:39
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...
Please wait, loading in progress ...

Comment

Interessanter Tag, den ich schon seit einigen Tagen im Auge hatte, wobei Windfeld und Frontdurchgang noch unsicher waren. Nett, dass an so einem Tag die Wetterdienste im Text "Keine Wellen" angekündigt haben... Dafür kam der Regen früher als in der letzten Prognose. Nach dem Start mit Schlepp zum Kaiser musste ich unfreiwillig am Stripsenjoch vorzeitig klinken, der Seildurchhang war in turbulenter Luft kurz zu groß geworden. Leider fand sich hier auch kein Steigen, daher Motorlauf bis zur Kaisersüdseite. Nach kurzem Steigen war aber hier auch nichts zu holen, der weitere Hang zum Inntal trug so tief auch nicht wirklich, somit musste nochmals der Solo ran. Anschließend ging es sehr gemächlich bis auf 2800 m, die Höhe reichte zumindest zum Anflug der Hohen Salve, die markiert mit Wolken den Einstieg in die Welle und danach den Sprung in die Hauptkammwelle ermöglichte. Das hat alles doch recht viel Zeit gekostet, aber nachfolgend war es recht unproblematisch, wenn man von der starken Westkomponente des Winds absieht. Die sinnvoll nutzbare Wellenlinie stand bis ins Lungau, ich bin zwar noch etwas weiter nach Osten, aber das Steigen ließ deutlich nach, und der Rückflug gegen eine stramme Westkomponente verlangsamte den Flug stark. Die Lotsen von Innsbruck und Wien waren heute sehr großzügig mit Freigaben bis FL 245, ich selbst habe nur FL 220 angefragt, da ich zwar auch noch hätte steigen können, aber leider von Nordwesten die Regenfront sehr rasch heranzog. Somit war ein flotter Endanflug nach Unterwössen angesagt, der mit dem Abtauchen unter eine geschlossene Wolkendecke am Kaiser bei 1500 Metern und bei massiv einfließender Kaltluft noch weiter absinkender Basis Richtung Unterwössen sehr eindrucksvoll war. Es hat aber gut nach Hause gereicht und ich konnte den Flieger noch vor dem Regen verstauen. Danke noch an die Helfer beim schnellen Abrüsten und Philipp für das frühe Schleppen!


Bilder zum Flug auf FlickR:

https://www.flickr.com/search/?sort=date-taken-desc&safe_search=1&tags=26102020&user_id=11097435%40N07&view_all=1

.

Pilot

- noComment -

Autocomment: Automatisch ermittelte OLC-Vorschlag (26.10.2020 08:40:58 UTC bis 26.10.2020 12:02:16 UTC) wurde manuell editiert.

OLC-Team

Alexander Schleicher
Rent a Glider
HPH
Bürklin
LXNAV
IMI Gliding
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
Peter H. Braasch
Deutscher Wetterdienst
Jonker Sailplanes
WINTER Instruments
FLIGHT TEAM
binder
TopMeteo
Segelflugschule Wasserkuppe
LANGE Aviation GmbH
Siebert
DG Flugzeugbau
Tost
Cobra Trailer
Air Avionics
Fliegerstrom
ILEC
M+D Flugzeugbau
TQ Avionics
Bitterwasser
Clouddancers