Type of glider: LS 4 WL,

Takeoff location:Bamberg Breitenau (DE / BY)

Map

Please wait, loading in progress ...

Flight details

Points for the flight 102.57
scoring distance 266.04 km
Speed 106.42 km/h
Duration 02:29:57
Scoring class standard
Scoring start 07:32:08
Scoring end 18:30:20
Index: 105.0
Club AC Bamberg
Date of claim 10.07.2019 20:43:42
state IGC-File: Flight:

Flight path

Please wait, loading in progress ...

MeetingPoints

  • MeetingPoints are shown for Users with Login only.
    Please log in.

TopMeteo - Weather Charts

Please wait, loading in progress ...

Statistics

Please wait, loading in progress ...

Comment

Verrückt, hat es also doch geklappt :)

Sehr früh um 08:10 Uhr schon erste Entwicklungen bei der Ankunft am Flugplatz in Bamberg.
Natürlich war ich noch nicht fertig, das war aber auch ohnehin nicht weiter schlimm, da ich sowieso nur einen Trainingsflug für die bald anstehende WM machen wollte. Nach dem frühen Start um 09:30 Uhr ging der erste Schenkel Richtung Cham mit verlässlichem Steigen und geringen Wolkenabständen außergewöhnlich gut, sodass ich im Team mit Frank schon um 11:00 Uhr in Cham die erste Wende machen konnte, ca. 1 Stunde früher als üblich. Natürlich spielt man immer gerne mit dem Gedanken großer Flüge, aber es war auch klar, dass es in der zweiten Tageshälfte abtrocknen sollte und abends Ausläufer einer Warmfront von Nordwesten in das Fluggebiet ziehen sollten.
Der zweite Schenkel lief weiterhin problemlos und ich konnte die Schnittgeschwindigkeit weiter über 100km/h halten. Wende in Blaubeuren um 13:20. Wieder außergewöhnlich früh für normale Verhältnisse. Da es von Westen her abtrocknen sollte stimmte die Meinung von Frank und mir am Morgen überein, dass es wohl am sinnvollsten sei, den dritten Schenkel wieder in den Osten und nicht in den Norden zu legen. Auf dem dritten Schenkel trocknete es dann tatsächlich auch langsam ab und so ging es von Donauwörth bis Regensburg nur noch mit einzelnen Flusen, die jedoch ziemlich zuverlässig gingen. Ab Regensburg in den Bayerischen Wald ging es fantastisch gut mit hoher Basis, 4/8 Cumuli und guten Steigwerten.
Nach knapp 7 Stunden Flugzeit um kurz nach 16:00 Uhr hatte ich nördlich von Cham auf dem 4. Schenkel 700 km und ein Blick in das Satellitenbild versprach eine gute Linie entlang des Oberpfälzer Waldes bis hin in den Thüringer Wald. Der Gedanke von möglichen 1000km könnte also doch realisierbar sein. Südlich des Fichtelgebirges wurde ich durch eine kleine Konvergenz noch einmal deutlich schneller.
Schwierig wurde es dann nördlich des Fichtelgebirges. Dort machten sich die Ausläufer der Warmfront durch hohe Ci und Ac Bewölkung bemerkbar. Evt. hatte ich mich dort zugunsten des Dreiecks ein wenig zu lange aufgehalten, sodass ich in Lichtenfels erst wieder tief Anschluss an das noch sehr gut entwickelte Gebiet rund um die Hassberge gefunden hatte. Nun war es eine Frage der Zeit. Bis dahin hatte ich um 18:30 Uhr 880 km. Für die Tageszeit noch gute Steigwerte gab es bis Hassfurt, von dort an galt es den fünften Schenkel so weit zu strecken, wie nur irgendwie sinnvoll möglich, aber dennoch anschließend wieder Anschluss an die restliche Thermik im Steigerwald zu bekommen. Das gelang mir auch und so konnte ich um 19:45Uhr bei einer der letzten Wolken noch schwaches Steigen finden. Bis Bamberg waren es 970 km, mit Abgleiten der Höhe und Zurückfliegen nach Bamberg wären es 995km geworden.
Dank Sean, mit dem ich noch während des Fluges in Kontakt stand, konnte ich den letzten Schenkel geradeaus abgleiten und so die 1000 km voll machen.
Wahnsinns Sache, damit hätte ich am Morgen nicht gerechnet.
Danke Mani fürs Schleppen und ganz besonderer Dank an Sean fürs Zurückholen :)

Sponsored by:
Top Meteo
DG Flugzeugbau

Pilot

- noComment -

OLC-Team

M+D Flugzeugbau
Peter H. Braasch
Air Avionics
HPH
Alexander Schleicher
aerokurier
Siebert
Bürklin
Deutscher Wetterdienst
TQ Avionics
WINTER Instruments
Fliegerstrom
Rent a Glider
FLARM
Cobra Trailer
LXNAV
LANGE Aviation GmbH
Bitterwasser
SCHEMPP-HIRTH Flugzeugbau GmbH
ILEC
binder
Jonker Sailplanes
Clouddancers
IMI Gliding
TopMeteo
navITer
DG Flugzeugbau
Segelflugschule Wasserkuppe
Tost
FLIGHT TEAM